Argovia-Trials

Argovia-Trials
14.04.2021

Nach der Elite spielt nun auch der Nachwuchs um die Medaillen. Volley Schönenwerd tritt mit drei Knaben-Teams (U16, U18 und U20) an den Argovia-Trials an und versucht möglichst viele Teams in der regionalen Ausscheidung für die Schweizer Meisterschaft zu qualifizieren.

Coronabedingt wurden auch die Nachwuchs-Meisterschaften nach hinten verschoben und werden in einem speziellen Format ausgetragen. Leider musste aufgrund der Covid-Massnahmen die U23-Schweizer Meisterschaft abgesagt werden - auch ein letzter Versuch die Meisterschaft als U21-Format durchzuführen wurde mangels Interesse nicht mehr weitergeführt. Anstelle der SM-Tage 1 und 2 und dem FinalFour-Turnier in Neuchâtel werden die Meisterschaften in Form von Cupspielen und 6 verschiedenen dezentralen Finalturnieren stattfinden. Doch bis es soweit ist, muss zuerst die regionale Qualifikation geschafft werden. 

Im Gegensatz zu den U18 und U20, welche sich beide schon qualifiziert haben, muss die U16 in Aarau in der Dreier-Gruppe mit Volley Seetal und Volley Smash 05 Laufenburg um einen der beiden begehrten Startplätze kämpfen. Die anderen beiden Nachwuchs-Teams tragen ihr Spiel aus, um zu wissen wer als Nummer 1 und wer als Nummer 2 des Regionalverbandes gesetzt ist. Beide Teams spielen in Baden gegen den TV Lunkhofen. Zuschauer sind leider hier immer noch ausgeschlossen. 

Mehr Infos dazu hier

Hopp Schöni ! 

zurück zur Newsübersicht