Doppelrunde erfolgreich gemeistert, 6 Punkte geholt

Doppelrunde erfolgreich gemeistert, 6 Punkte geholt
25.10.2021

Zum ersten Mal in der aktuellen Saison gab es eine Doppelrunde zu spielen. Die Jungs von Schönenwerd mussten gleich zweimal auswärts antreten.

Am Samstag ging es nach Luzern in die Bahnhofshalle. Die Leuchtenstädter waren bisher noch punktelos, hatten aber auch einige verletzte Leistungsträger. Der erste Satz war ein Kampf, den „Schöni“ am Ende mit 28:26 für sich entscheiden konnte. Auch der zweite Satz ging an Schönenwerd. Diesmal mit 25:23, wobei Luzern bis zum 20:20 gut mithalten konnte. Im dritten Satz liess Coach Verstappen die jüngeren Spieler Schmid, Kolb und Müller spielen. Diese liessen nichts anbrennen und am Schluss stand es 25:19. 3:0 Sieg und somit waren die ersten drei Punkte im Trockenen. Diagonalangreifer und Mobiliar Topscorer Jalen Penrose wurde als bester Schönenwerd Spieler ausgezeichnet.

Nach diesem klaren Sieg hiess es volle Konzentration auf das nächste Spiel, denn keine 24 Stunden später wartete bereits der nächste Gegner und zwar der TSV Jona Volleyball. Für den Schönenwerder Captain Nico Beeler war dies natürlich ein spezielles Spiel, denn er spielte gegen seinen ehemaligen Verein und auch gegen Bruder Luca. Nur gerade im letzten Satz kam es zu diesem „Bruderduell“. Sonst war aber in der Sporthalle Grünfeld einiges los. Das schöne Wetter lockte zwar wenig Zuschauer in die Halle, dafür wurde für mächtig Stimmung gesorgt und jeder Punkt des Heimteams frenetisch gefeiert.

Trotzdem holte sich „Schöni“ mit 25:23 den ersten Satz. Dabei lag man zwischendurch mal 18:21 im Rückstand, konnte dann aber am Schluss den Satz gewinnen. Den zweiten Satz gewann Jona mit 25:21 und glich damit auf 1:1 in Sätzen aus. Der dritte Satz ging dann wieder an „Schöni“ und zwar mit 25:20. Auch im vierten Satz gingen die Schönenwerder schnell in Führung. Jona kam aber immer mal auf drei Punkte an „Schöni“ heran. Doch es nützte nichts, die Schönenwerder gewannen wieder 25:20 und fuhren somit die zweiten 3 Punkte innert 24 Stunden ein.

Damit geht das Punktemaximum in dieser Doppelrunde nach Schönenwerd. Auch in Jona wurden die besten Spieler ausgezeichnet. Diesmal war es der Captain Nico Beeler.

Am kommenden Sonntag, 31. Oktober 21 kommt es in der Betoncoupe Arena zum Spitzenspiel gegen den Leader Lindaren Volley Amriswil. Die Thurgauer haben nun gleichviel Punkte wie „Schöni“, aber ein Spiel weniger. Sind wir mal gespannt, was Coach Johan Verstappen mit seinem Team gegen seinen früheren Verein zeigen wird.

Bild und Text: Jörg Oegerli

zurück zur Newsübersicht